Sie sind hier: Über uns / Aktiv werden / Zeit spenden

Kontakt

DRK-Kreisverband Stuttgart e.V.
Bereitschaft 20
Plieningen - Birkach
Ressestr. 2a
70599 Stuttgart
Telefon + Fax
0711 457 92 55 (AB)

info[at]drk-plieningen[dot]de

Zeit spenden: Ehrenamt

Sie wollen uns helfen, aber kein Geld dafür bezahlen?

Im Rahmen unserer Sammelwoche bitten wir Sie jährlich im April mit einem Sammelbrief um eine Geldspende. Noch mehr ist uns aber geholfen, wenn Sie sich selbst ehrenamtlich engagieren. Dies kann auf viele Arten geschehen und muss nicht immer etwas mit Sanitätsdienst zu tun haben. Unser Tätigkeitsfeld ist sehr breit, so kann man bei uns z.B. in der Jugendgruppe mitmachen, bei Ausflügen mit Behinderten und Alten Menschen dabei sein, im Bevölkerungsschutz mitarbeiten, Geräte warten, Übungen mitorganisieren, Lehrveranstaltungen & Erste-Hilfe-Kurse leiten, bei einer Hocketse mithelfen und vieles mehr. Für diese Tätigkeiten bieten wir Mitgliedern entsprechende Ausbildungen an, um sich für die jeweilige Aufgabe zu qualifizieren. Kurzum, bei uns kann, muss aber nicht, jeder mitarbeiten. In welchem Bereich Sie helfen und wieviel Zeit Sie investieren hängt von Ihnen ab...

Wir suchen

ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für folgende Aufgabengebiete:

  • Sanitätsdienste
  • Breitenausbildung
  • soziale Dienste
  • Blutspende
  • Arbeit im Jugendrotkreuz

Wir bieten

  • fundierte Aus- und Fortbildung
  • Versicherungsschutz
  • Arbeit in einem angenehmen Team
  • Sanitätsdienste auch bei Großveranstaltungen und Konzerten in Stuttgart
  • Möglichkeit als Gastbereitschaftler z.B. während des Studiums

Wir wünschen uns

  • soziales Engagement
  • Teamgeist
  • Kontaktfreudigkeit

Eine Mitgliedschaft im DRK ist für Ehrenamtliche völlig kostenfrei. Lernen Sie uns kennen - wir freuen uns auf Sie!

Foto: Pflegerin mit Seniorin - beide lachen.
Foto: A. Zelck / DRK
Foto: Drei DRK-Helfer versorgen einen verletzten Mann auf einer Tage in einem Einsatzfahrzeug.
Foto: D. Winter / DRK
Foto: DRK-Helferin hält die Händer einer Seniorin (Ausschnitt der Hände)
Foto: A. Zelck / DRK

zum Seitenanfang